Hauptmenü
  News
  Unsere Feuerwehr
  Unsere Jugend
  Mitglieder
  Wettbewerbe
  Marches
  Sport
  Hundertjahrfeier
  Fotogalerie
  Archiv
  Kontakt
 
News
 

 

Grenzlandmeisterschaften

 

 

 

2016 in Luxemburg

 

 

 

Villach - wir sind dabei !

09.-16. Juli 2017

 

Am 17. September fanden im Stade Josy Barthel, die 3. Grenzlandmeisterschaften statt. Beim Wettbewerb konnten die Teilnehmer neben dem Grenzlandabzeichen, das je nach Ergebnis, wie bei der Feuerwehrolympiade in Gold, Silber und Bronze überreicht wurde, auch die Leistungsspangen von Saarland und Rheinland-Pfalz und das Leistungsabzeichen von Luxemburg ablegen.

Rund 700 Teilnehmer aus 5 Nationen (Luxemburg, Deutschland, Frankreich, Österreich und Italien) nahmen an dieser Veranstaltung teil.

Die weite Reise hatte sich für die Teilnehmer gelohnt, die 60 teilnehmenden Mannschaften stellten ihre sportlichen Fähigkeiten sowie ihre Geschicklichkeit unter Beweis und lieferten sich eine spannende Meisterschaft, bei der jede Hundertstelsekunde zählte.

Fehler in der technischen Ausführung wurden mit Strafsekunden geahndet. Beim Wettbewerb und den verschiedenen Leistungsnachweisen ging es um die beiden Disziplinen ,,trockener Löschangriff" sowie um einen Staffellauf über eine Distanz von 400 m. Obwohl es sich um eine feuerwehrsportliche Disziplin handelt, mussten alle Mannschaften in den jeweiligen nationalen Einsatzanzügen inklusive Feuerwehrhelm, Sicherheitsgurt und -stiefel antreten.

Beim trockenen Löschangriff wurde ein Einsatz mit einer Gruppe von neun Feuerwehrleuten simuliert. Nachdem der Gruppenführer den Einsatzbefehl gegeben hatte, musste die Mannschaft die Schlauchleitung von der Wasserentnahmestelle bis zum simulierten Brandherd aufbauen. Dabei wurde neben der Zeit auch die technische Durchführung bewertet. lm rund 40-seitigen internationalen Regelwerk sind die Kriterien bis ins letzte Detail definiert. Zum Einsatz kamen die typischen Feuerwehrgeräte wie die Tragkraftspritze (Pumpe), Saug- und Druckschläuche, Strahlrohre, Verteiler, Saugkorb, Leinen, Kupplungsschlüssel, Schlauchbinden und -halter.

Beim Hindernis-Staffellauf, der in acht gleiche Teilstrecken von 50 Meter unterteilt war, wurde das mitgeführte Strahlrohr als Staffelstab übergeben. Je nach Wettbewerbsstufe galt es, einen Schwebebalken zu überqueren, eine 150 cm hohe Hinderniswand zu bewältigen sowie durch ein acht Meter langes Rohr zu kriechen.

lm internationalen Wettbewerb sind die österreichischen Bewerbsmannschaften für ihre Schnelligkeit und Flinkheit bekannt. lm Grenzlandabzeichen bestätigte sich dies erneut: Mehrfach gingen die Bestwertungen über 400 Punkte auf das Konto der österreichischen Mannschaften, wobei sich der bisherige Weltmeister, die Feuerwehr aus Weeg, mit 417,05 Punkten behaupten konnte.

Von den sechs Luxemburger Feuerwehren qualifizierten sich Osweiler 1+2, Goesdorf, Hamm und Weiler-Putscheid für die Teilnahme an den 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerben, auch Feuerwehrolympiade genannt, vom 09.-16. Juli 2017 im österreichischen Villach (Kärnten).

 

 

 
Mulhouse - Wir waren bereit !

Erstmals in der Geschichte der freiwilligen Feuerwehr Hamm nahmen gleich zwei Bewerbsgruppen an den 15. Internationalen Feuerwehrwettbewerben des CTIF (Comité Technique International de Prévention et d'Extinction du Feu) vom 14.-21. Juli 2013 in Mulhouse (Frankreich) teil. Bei den Gruppen handelte es sich um eine Damengruppe, die in der Kategorie freiwillige Feuerwehren ohne Alterspunkte an den Start ging sowie einer Männergruppe in der Kategorie freiwillige Feuerwehren mit Alterspunkten.

Seit Beginn dieser internationalen traditionellen Feuerwehrwettbewerbe der internationalen Vereinigung des Feuerwehr- und Rettungswesens im Jahre 1961 in Bad-Godesberg, konnten immer wieder Mitglieder sowie Bewerbsgruppen der freiwilligen Feuerwehr Hamm "von den Anfängen bis zur Gegenwart" an diesen Bewerben teilnehmen.

 

 

 
EIN UNGLAUBLICH SCHöNES WOCHENENDE !

Am 28. April 2012 nahm eine Bewerbsgruppe der freiwilligen Feuerwehr Hamm am grössten Kuppelcup Oberösterreichs in der Reithalle in Weeg teil. Die Ausgabe 2012 der "Weeger Saugkorbtrophäe", beim vierfachen Weltmeister der traditionellen Feuerwehrwettbewerbe, der freiwilligen Feuerwehr Weeg, endete mit dem Sieg der Hausherren.

Auf Vorschlag der freiwilligen Feuerwehr Hamm und vom luxemburgischen Feuerwehrverband genehmigt, durfte der Wehrchef Patrick Nacciareti, die Ehrenmedaille des luxemburgischen Feuerwehrverbandes, an den Bundeswettbewerbsleiter des österreichischen Feuerwehrverbandes, Oberbrandrat Josef Schwarzmannseder, überreichen.

Patrick Nacciareti mit Oberbrandrat Josef Schwarzmannseder

"Im Mittelpunkt steht der Mensch"

Gastgeschenke der freiwilligen Feuerwehr Weeg an die freiwillige Feuerwehr Hamm.

 

Die offenherzige Freundschaft mit unseren Freunden in Weeg, fand ihren Höhepunkt am Abend, mit der unerwarteten und uneigennützigen Geste, uns, den Siegerpokal zu widmen.

Wir wissen dies sehr zu schätzen.

Danke für dieses sehr wertvolle Geschenk.

 

 
40. JUBILÄUM DER WANDERSEKTION DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR HAMM

Im Rahmen der ordentlichen Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hamm-Cents-Fetschenhof-Pulvermühle a.s.b.l. bedankte sich der Verwaltungsrat bei den Mitgliedern der vereinsinternen Wandersektion für ihre langjährige Treue und Unterstützung. Der Wehrchef und Präsident des Verwaltungsrates, Patrick Nacciareti, überreichte den Wandern eine multifunktionelle Outdoorjacke, die ihnen bei der Teilnahme an kommenden Wanderveranstaltungen sicherlich gute Dienste leisten wird.

Nach regen Kontakten mit den Verantworlichen des DSV (Deutscher Sport Verein) und dem IVV (Internationaler Volkssportverband) Ende der 60er Jahre, gehörte die Freiwillige Feuerwehr Hamm zu den Initiatoren der Wandersportbewegung in Luxemburg. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass die Freiwillige Feuerwehr Hamm sich zu den Gründungsmitgliedern der heutigen FLMP (Fédération Luxembourgeoise de Marche Populaire) zählen kann, deren Gründung auf das Jahr 1971 zurückgeht. Im selben Jahr wurde innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Hamm ebenfalls die lokale Wandersektion ins Leben gerufen, deren 40-jähriges Bestehen am vergangenen 9. März gebührend gefeiert wurde.

 

 
60. WANDERUNG IN 40 JAHREN - EIN GROSSARTIGER ERFOLG

60. Wanderung in 40 Jahren - Ein grossartiger Erfolg

Nach regem Schriftverkehr Ende der 60er Jahre mit den Verantwortlichen des DSV (Deutscher Sport Verein) und dem IVV (Internationaler Volkssportverband), war es die freiwillige Feuerwehr Hamm, die Initiator der Wanderungen in Luxemburg war. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Hamm 1971 Gründungsmitglied der heutigen FLMP (Fédération luxembourgeoise des marches populaires) ist.

Zu diesem Anlass lud die FF-Hamm am vergangenen Sonntag, den 11. Dezember 2011, zum 60ten Mal in 40 Jahren nach Hamm zur Wanderung ein. Ein runder Geburtstag, der mit Freunden bei herrlichem Winterwetter gefeiert wurde. Rund 942 Wanderer folgten dieser Einladung. Jeder wurde mit einem süssen Geburtstagsgeschenk, und der gewohnten Qualität an Gastfreundschaft umsorgt.

Wir bedanken uns aufrichtig bei allen Freunden, die den Weg nach Hamm gefunden haben, und hoffen, dass wir Sie 2012 zum 41ten Wiegenfest, erneut bei uns begrüssen dürfen.

 

 
 
Copyright © FF-Hamm.lu | login